Zum Hauptinhalt springen
LANUV-NRW-Logo
13.4

Starkregen in Siedlungsgebieten

Starkregenereignisse sind in Raum und Intensität sehr variabel

Anteil der Siedlungsflächen in NRW, die von Starkregen der Warnstufe 3 und höher betroffen sind in Prozent im Zeitraum 2001-2020 gegliedert in vier Andauerklassen (Datengrundlage: DWD).

Datenstand 31.12.2020
Messgröße Anteil der Siedlungsfläche, die von Starkregenereignissen (Starkregen der Warnstufen 3 und höher > 25 l/m² in 1 Stunde oder > 35 l/m² in 6 Stunden) betroffen ist, differenziert nach Dauer der Betroffenheit, h und %
Räumliche Abdeckung Nordrhein-Westfalen (NRW)
Datenquelle Deutscher Wetterdienst (DWD) (Starkregenstundensummen auf Basis der RADOLAN-Daten), BKG (ATKIS DLM250)
Fortschreibungsturnus jährlich
DPSIR-Indikator Impact
  • Bezug zum Klimawandel

    Die zunehmende Häufigkeit und Intensität von Starkregenereignissen (Indikator 2.4 "Niederschlagsextreme") gehören zu den Folgen des Klimawandels. Sommerliche Starkregen, oft in Verbindung mit Gewittern, treten überall auf – eine räumliche Häufung der besonders schweren Starkregenereignisse wurde bislang nicht festgestellt. Aus diesem Grund besteht in allen Regionen Nordrhein-Westfalens das Risiko, von Starkregenereignissen betroffen zu sein (Winterrath et al. 2017). Starkregenereignisse werden vorraussichtlich auch in Zukunft zunehmen, weil die sich immer weiter erwärmende Atmosphäre zunehmend Wasserdampf aufnehmen kann. Dadurch steht sowohl mehr potenzieller Regen als auch mehr Energie für Unwetter zur Verfügung. In Verbindung mit einem stetig schwächer werdendem Jetstream ziehen Gewitter und Starkregen immer langsamer, wodurch lokal mehr Niederschlag fallen kann als zuvor. Trifft Starkregen auf  Siedlungsgebiete, sind häufig Schäden an Gebäuden oder Infrastrukturen die Folge. Darüber hinaus kann es immer auch zu Todesfällen kommen.

    Literatur:

    Winterrath, T.; Brendel, T.; Junghänel, T.; Klameth, A.; Lengfeld, K.; Walawender, E. et al. (2019): An overview of the new radar-based precipitation climatology of the Deutscher Wetterdienst – data, methods, products. In: Nadav Peleg und Peter Molnar (Hg.): Rainfall monitoring, modelling and forecasting in urban environments. UrbanRain18: 11th International Workshop on Precipitation in Urban Areas. Conference Proceedings. Zürich: ETH Zurich, S. 132–137.

  • Definition und Berechnung

    Der Indikator „Starkregen in Siedlungsgebieten“ zeigt den Anteil der jährlich von Starkregenereignissen betroffenen Siedlungsflächen in Nordrhein-Westfalen. Der vorliegende Indikator bezieht sich auf mittels RADOLAN-Daten errechnete Starkregenstundensummen, die jeweils für ein Kalenderjahr bestimmt wurden. Berücksichtigung finden dabei unwetterartige Starkregenereignisse (Starkregen der Warnstufe 3 und höher: ≥ 25 l/m² in 1 Stunde oder ≥ 35 l/m² in 6 Stunden).

    Räumliche Schwerpunkte entstehen dabei zufällig. Der Indikator bildet nicht ab, in welchen Gebieten Nordrhein-Westfalens künftig vermehrt Starkregenereignisse zu erwarten sind. Auch erlauben die Stundensummen in der vorliegenden Auswertungsform keine genaue Aussage darüber, wie viele Starkregenereignisse sich zu der jeweiligen Stundenzahl aufsummieren.

    Für alle Zeitreihen erfolgt eine Trendberechnung nach der Methode des Umweltbundesamtes zum Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel, kurz "DAS - Methode" genannt. Die Entwicklung der Trends wird tabellarisch dargestellt. Zusätzlich wird die Veränderung über die Zeitreihe berechnet. Für eine kurze Einführung in die Trendberechnung steht ihnen die Seite zur Methodik im Serviceteil zur Verfügung.

  • Zeitreihe und Trend

    In der bisher vorliegenden Zeitreihe (2001-2020) liegen die Mittelwerte der prozentual von Starkregenereignissen (DWD-Warnstufe 3 und höher) betroffenen Siedlungsflächen bei 6,78 % pro Jahr, wenn bei den Starkregenereignissen eine Andauerzeit von 1-3 Stunden vorliegt. Bei den Starkregenereignissen mit einer Andauerzeit von > 3-6 Stunden liegt der Mittelwert bei 6,29 % betroffener Siedlungsfläche pro Jahr. Für die Andauerzeit > 6-12 Stunden liegt ein mittlerer Jahreswert von 1,2 % betroffener Siedlungsfläche pro Jahr vor. Bei den Andauerstufen > 12-24 Stunden liegt dieser Mittelwert bei lediglich 0,08 % pro Jahr. Summiert man alle Andauerstufen, so kommt man auf einen gesamten Mittwelwert an betroffener Siedlungsfläche von 14,3 % pro Jahr. 

    Bisher lassen sich nach der "DAS - Methode" keine signifikanten Veränderungstrends der durch Starkregen der Stufe 3 und höher betroffenen Siedlungsfläche über die Zeitreihe feststellen, weder für die Gesamtanzahl noch für die einzelnen Klassen.

    Das Jahr 2007 weist mit knapp 30 % den größten Anteil absolut betroffener Siedlungsgebiete auf. Weite Teile des Ruhrgebiets wurden 2007 von Starkregenereignissen beeinträchtigt. Auch das Jahr 2014 zeigt mit insgesamt ca. 26 % betroffener Siedlungsfläche einen hohen Wert auf. Das rekordartige Starkregenereignis im Juli 2014 führte zu flächendeckenden Überschwemmungen im Münsterland und Teilen des Ruhrgebiets.

    Anteil Überschreitung der Starkregen-
    Warnstufe 3 in % (2001-2020)
    TrendMittelwertÄnderung
    1-3 Stundenkt6,8-
    > 3-6 Stundenkt6,3-
    > 6-12 Stundenkt1,2-
    > 12-24 Stundenkt0,1-
  • Legende Trendsymbole

    Trendbeschreibung

    kssteigender Trend
    kffallender Trend
    kuTrend mit Trendumkehr: zuerst fallend, dann steigend
    knTrend mit Trendumkehr: zuerst steigend, dann fallend
    kqfallender quadratischer Trend
    ktkein Trend

    Trendbewertung

    +s+f+u
    +n+q
    günstige Entwicklung
    -s-f-u
    -n-q
    ungünstige Entwicklung
    kskfku
    knkqkt
    keine Bewertung der Entwicklung möglich oder gleichzeitig günstige und ungünstige Entwicklungsaspekte vorhanden

     

  • Stärken des Indikators

  • Schwächen des Indikators

  • Weiterentwicklung des Indikators

  • Datenquellen / Ergänzungen

Indikatoren des Handlungsfeldes Stadtentwicklung und kommunale Planung

Jahr 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
1-3 Stunden 2,083 4,861 4,32 3,701 9,346 6,866 18,278 9,768 13,632 5,553 3,19 2,285 4,419 13,073 6,006 7,441 2,767 7,206 4,523 6,371
>3-6 Stunden 2,973 3,603 5,571 2,079 8,166 9,404 9,152 9,863 6,365 4,615 4,169 1,343 9,738 10,724 4,55 9,401 4,458 8,028 4,209 7,388
>6-12 Stunden 0,014 0,43 0,931 0,227 0,192 1,391 2,209 1,236 0,968 4,494 0,4 0,045 1,828 2,597 0,551 2,006 0,125 1,46 1,062 1,8
>12-24 Stunden 0 0,082 0,023 0 0,017 0,052 0,178 0,022 0,021 0,587 0 0 0 0,069 0,003 0,193 0 0,06 0,016 0,184