Zum Hauptinhalt springen
LANUV-NRW-Logo
4.9

Grundwasserstand

Trockenheit verringert Grundwasserstände

Grundwasserstand der Station Bislicher Wald in Hamminkeln für die Wasserwirtschaftsjahre (WWJ) 1951-2020. Zusätzlich werden die Mittelwerte der ersten verfügbaren Klimanormalperiode (1951-1980) und der letzten verfügbaren Klimanormalperiode (1991-2020) dargestellt. (Datengrundlage: LANUV).

Datenstand 31.12.2020
Messgröße Grundwasserstand, Höhe über dem Meeresspiegel in Meter über Normalhöhennull (mNHN) im deutschen Höhenrefernzsystem 2016 (DHHN 2016)
Räumliche Abdeckung Grundwassermessstelle Bislicher Wald (Hamminkeln) und weitere
Datenquelle Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV)
Fortschreibungsturnus jährlich
DPSIR-Indikator Impact
  • Bezug zum Klimawandel

    Der Grundwasserstand hängt von einer Vielzahl unterschiedlicher Einflussgrößen ab. Die sich ändernden klimatischen Rahmenbedingungen wirken sich durch höhere Evapotranspirationsraten und Änderungen in Niederschlagsmenge und -verteilung auf die Grundwasserneubildung aus. Gleichzeitig wirkt sich eine möglicherweise höhere Wassernutzung, beispielsweise für Bewässerungszwecke, auf den Grundwasserstand aus. Aufgrund der eher trägen Reaktion von Grundwässern im Vergleich zu Oberflächengewässern, spiegeln Grundwasserstände langfristige Änderungen der klimatischen Änderungen wider. Dabei kann der Einfluss des Menschen das Signal sich verändernder Klimaparameter auf die Grundwasserstände überdecken.

  • Definition und Berechnung

    Als Indikator wird der mittlere Grundwasserstand des Wasserwirtschaftsjahres (WWJ, 01.11. – 31.10.) verwendet. Dabei werden die Monate November und Dezember jeweils aus dem vorigen Kalenderjahr in die Berechnung mit einbezogen.

    Der Grundwasserstand wird anhand des als Abstich gemessenen Grundwasserspiegels als Höhe über dem Meeresspiegel in Meter über Normalhöhennull (mNHN) angegeben. Als Abstich wird der Höhenunterschied zwischen Messpunkt im deutschen Höhenreferenzsystem 2016 (DHHN 2016) und dem Grundwasserspiegel bezeichnet. Der Grundwasserstand wird an Grundwassermessstellen erfasst. Die hier abgebildete Station Bislicher Wald (42) in Hamminkeln wurde exemplarisch für Nordrhein-Westfalen ausgewählt, da der anthropogene Einfluss hier besonders gering ist und die Messwerte somit für eine Analyse der natürlichen Änderungen des Grundwasserstandes geeignet sind. Darüber hinaus werden auch die Daten der Messstellen Ratingen-Fahrenkothen, Niederbauer, Stellerdamm und Wachtendonk tabellearisch dargestellt.

    Für alle Zeitreihen erfolgt eine Trendberechnung nach der Methode des Umweltbundesamtes zum Monitoringbericht 2019 zur Deutschen Anpassungsstrategie an den Klimawandel, kurz "DAS - Methode" genannt. Die Entwicklung der Trends wird tabellarisch dargestellt. Zusätzlich wird die Veränderung über die Zeitreihe berechnet. Für eine kurze Einführung in die Trendberechnung steht ihnen die Seite zur Methodik im Serviceteil zur Verfügung.

  • Zeitreihe und Trend

    In der aktuellen Klimanormalperiode (1991-2020) liegt der mittlere, auf das Wasserwirtschaftsjahr (WWJ) bezogene Grundwasserstand bei 18,68 mNHN.
    Im Vergleich der aktuellen Klimanormalperiode mit der ersten verfügbaren Klimanormalperiode 1951-1980 ergibt sich eine Absenkung des Grundwasserstandes um 0,48 cm.

    Über den gesamten Zeitraum der WWJ 1951-2020 liegt der Grundwasserstand an der Station Bislicher Wald im Mittel bei 18,96 mNHN. Die Trendanalyse nach der "DAS - Methode" ergab einen signifikanten, linear abfallenden Trend. Der Grundwasserstand ist seit Beginn der Messung im Jahr 1951 um rund 0,90 m gesunken, wenn man den Anfangs- und Endwert der linearen Trendgeraden gegenüberstellt.

    In den 1970er Jahren sank der Grundwasserstand besonders deutlich aufgrund der geringen Niederschläge in diesen Jahren. Im Jahr 2019 lag der Grundwasserstand mit 18,04 mNHN an der Station Bislicher Wald auf einem Tiefststand. Auch 2020 lag der Wert nur geringfügig über diesem Tiefststand. Dies ist vor allem auf den trockenen und warmen Sommer 2018 zurückzuführen, da sich die Trockenheit in den tieferen Bodenschichten erst mit Verzögerung zeigt. Mit 2019 und 2020 folgten danach wieder zwei Jahre mit unterdurchschnittlichen Niederschlägen, durch die sich die Grundwasservorräte nicht wieder auffüllen konnten. Die zuletzt deutlich gestiegenden Werte bei der Evapotranspiration dürften eine weitere Rolle gespielt haben.

    Grundwasserstand
    in mNHN

    TrendMittelwertÄnderung
    Hamminkeln, Bislicher Wald (1951-2020)-f18,96-0,90
    Ratingen-Fahrenkothen (1951-2020)-f74,06-0,26
    Niederbauer (1952-2020)-f68,31-0,19
    Bokel (1953-2020)kt74,71-
    Stellerdamm (1953-2020)-f39,15-0,42
    Wachtendonk (1963-2020)kt27,68-
    Grundwasserstand
    in mNHN
    1951-
    1980
    1961-
    1990
    1971-
    2000
    1981-
    2010
    1991-
    2020
    Hamminkeln, Bislicher Wald19,1619,1318,8618,8918,68
    Ratingen-Fahrenkothen74,1074,0974,0774,0873,99
    Niederbauer68,3368,3168,2868,3168,27
    Bokel74,7074,7074,7174,8074,71
    Stellerdamm39,2839,2439,1539,1039,02
    Wachtendonkn.b.27,7127,6727,7027,65
  • Legende Trendsymbole

    Trendbeschreibung

    kssteigender Trend
    kffallender Trend
    kuTrend mit Trendumkehr: zuerst fallend, dann steigend
    knTrend mit Trendumkehr: zuerst steigend, dann fallend
    kqfallender quadratischer Trend
    ktkein Trend

    Trendbewertung

    +s+f+u
    +n+q
    günstige Entwicklung
    -s-f-u
    -n-q
    ungünstige Entwicklung
    kskfku
    knkqkt
    keine Bewertung der Entwicklung möglich oder gleichzeitig günstige und ungünstige Entwicklungsaspekte vorhanden

     

  • Stärken des Indikators

  • Schwächen des Indikators

  • Weiterentwicklung des Indikators

  • Datenquellen / Ergänzungen

Handlungsfeld Wasserwirtschaft und Hochwasserschutz

Jahr 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959 1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020
Grundwasserstand 19,27 19,38 19,31 18,83 19,55 19,36 19,74 19,72 19,43 18,63 19,93 19,79 19,13 18,79 18,86 19,9 19,88 19,54 19,63 19,4 19,16 18,58 18,47 18,49 19,24 18,62 18,11 18,46 18,73 19,01 19,28 19,22 19,11 19,14 19,31 19,22 19,19 19,65 19,42 18,74 18,44 18,28 18,34 19,25 19,29 18,39 18,47 18,26 19,22 18,91 19,08 19,01 19,13 18,61 18,66 18,45 18,66 18,99 18,58 18,56 18,83 18,61 18,56 18,48 18,6 19,18 18,91 18,57 18,04 18,13
Mittelwert WWJ 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16 19,16                     18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68 18,68